Eine starke, gemeinsame Plattform

30.03.2017

Jahresversammlung des Gewerbe Region Frick-Laufenburg

Bis auf Adrian Ackermann (2.v.l.) stellt sich der ganze Vorstand wieder zur Verfügung. 
Bis auf Adrian Ackermann (2.v.l.) stellt sich der ganze Vorstand wieder zur Verfügung.

Adrian Ackermann stellt sich nach fast zehnjähriger Vorstandstätigkeit nicht mehr für den Geref-Vorstand zur Verfügung.

Es ist unbestritten: Einkäufe über das Internet sind im Trend und setzen damit dem regionalen Gewerbe zu. Detailhandel wie auch das Bauhandwerk leiden darunter. Den Kopf in den Sand stecken und über den Online-Trend jammern, das will man beim Gewerbe Region Frick-Laufenburg (Geref) nicht. Vielmehr sind Kreativität und Ideen erwünscht. Geref- Präsidentin Franziska Bircher lobte an der Generalversammlung von Montagabend die Facebook-Seite «Regional ist ideal» von Manuela Tschudin, Mitglied beim Geref-Bereich «Verkauf- Dienstleistungen». Auf ihrer Seite will die Steinerin mit dem regelmässigen Posten von Artikeln aufzeigen, wie reichhaltig das Angebot in den Fricktaler Geschäften ist (die NFZ berichtete). «Regional ist ideal kann ein Denkanstoss bieten. Es zeigt, dass wir auch die sozialen Medien nutzen sollten», so Franziska Bircher. Sie betont aber auch, dass der persönliche Kontakt nach wie vor am wichtigsten ist.

Gemeinsame Plattform

Franziska Bircher blickte in ihrem Jahresbericht auf ein spannendes und intensives Gewerbejahr zurück. Das von ihr formulierte «Gemeinsam können wir etwas bewegen» bestätigte sich an verschiedenen Beispielen. So ist der Geref etwa aktiv in der Arbeitsgruppe für das Betriebs- und Gestaltungskonzept zur Aufwertung der Fricker Hauptstrasse vertreten. Als herausragendes Beispiel wird auch das Projekt Schule trifft Wirtschaft genannt. Der Gewerbeverein bietet hier verschiedene Plattformen, damit Schule, Elternhaus und Betriebe näher zusammen rücken können. Sehr geschätzt wird auch der jährlich wiederkehrende Netzwerkanlass mit bekannten Leuten aus Wirtschaft und Politik. Die Fülle an gemeinsamen Aktivitäten und Aktionen wurde auch bei den Jahresberichten aus den einzelnen Bereichen deutlich. Ein Ausblick zeigt, dass neben dem Austausch und der Gemeinschaftspflege auch dieses Jahr wieder viele der bereits bestens etablierten Anlässe auf dem Programm stehen (geref.ch).

Expo im Herbst

Ganz speziell in diesem Jahr ist die Expo17, die vom 6. bis 8. Oktober auf dem Fricker Schulareal Ebnet stattfinden wird. «Zum heutigen Zeitpunkt haben sich bereits 90 Aussteller angemeldet », erklärte OK-Präsident Bernhard Stöckli. Vor drei Jahren haben 99 Aussteller an der Gewerbeschau teilgenommen. Stöckli zeigte sich zuversichtlich, dass diese Zahl auch bei der diesjährigen Expo erreicht werde. Er appellierte nochmals an alle, mit der Teilnahme an der Ausstellung auch den Vorteil des direkten Kundenkontaktes zu nutzen.

Die Möglichkeit auf einen geführten Rundgang durch die K.Studer AG nahmen rund 80 Personen vor der offiziellen Versammlung wahr. 
Die Möglichkeit auf einen geführten Rundgang durch die K.Studer AG nahmen rund 80 Personen vor der offiziellen Versammlung wahr.

140 Mitglieder, davon 78 stimmberechtigt, nahmen an der Generalversammlung teil. Gastgeber war die K. Studer AG. Sie hatte extra eine ihrer Hallen für die Versammlung leergeräumt. Auf der Traktandenliste standen dieses Jahr auch die Wahlen. Ausser Adrian Ackermann stellen sich alle Vorstandsmitglieder wieder zur Verfügung. Adrian Ackermann gehört dem Geref seit der Fusion mit dem HGV Laufenburg im Jahre 2008 an. «Er ist für uns eine wichtige Verbindungsperson und verfügt über ein grosses Know-how, insbesondere auch in der Politik», bedauerte Franziska Bircher den Rücktritt. Mit einem kräftigen Applaus und einem Präsent wurde Adrian Ackermanns Einsatz für den Geref verdankt. Sein Sitz wird, so Präsidentin Bircher erst in einem Jahr neu besetzt. Dies aufgrund von Neustrukturierungen im Vorstand.

Grussbotschaften überbrachten an der Versammlung der Fricker Gemeinderat sowie Markus Kunz vom Aargauischen Gewerbeverband.

Text: Susanne Hörth, NEUE FRICKTALER ZEITUNG; Fotos: Susanne Hörth/Claudia Ehresheim


Impressionen

Fotos: Michael Schmid, www.grafikschmid.ch

Kontakt

GEWERBE REGION
FRICK-LAUFENBURG
Postfach
5070 Frick

info@geref.ch

ADRESSE

GEWERBE REGION FRICK-LAUFENBURG
Postfach
5070 Frick

Emailadresse für allgemeine Anfragen:
info@geref.ch