Generalversammlung vom 25. März 2019

25.03.2019

Doris Moser (zweite von rechts) wird den Geref-Vorstand verlassen. Für die Geschicke des Gewerbes setzen sich weiterhin ein (von links): Daniela Müller, René Leuenberger, Esther Studer, Beat Kunz, Franziska Bircher (Präsidentin), Daniel Müller und Patrick Uebelmann.
Doris Moser (zweite von rechts) wird den Geref-Vorstand verlassen. Für die Geschicke des Gewerbes setzen sich weiterhin ein (von links): Daniela Müller, René Leuenberger, Esther Studer, Beat Kunz, Franziska Bircher (Präsidentin), Daniel Müller und Patrick Uebelmann.

Nächste Gewerbeausstellung erst 2021 – Versammlung stimmt einer Verschiebung um ein Jahr zu.

Der Vorstand des Gewerbe Regio Frick-Laufenburg (Geref) will das Konzept seiner Gewerbeausstellung überarbeiten. Deshalb findet die nächste Ausstellung nicht, wie eigentlich erwartet, 2020, sondern erst ein Jahr später statt. Als OK-Präsident wurde an der GV wiederum Bernhard Stöckli gewählt.

«Einen Vorsprung im Leben hat, wer da anpackt, wo die anderen erst einmal reden.» Mit diesem Zitat von John F. Kennedy begrüsste Präsidentin Franziska Bircher am Montagabend zur Generalversammlung des Gewerbe Regio Frick-Laufenburg (Geref). Da, wo sonst täglich tatkräftig angepackt wird, ruhten für einmal die Maschinen. Stattdessen hatten sich in einer der Laufenburger Werkhallen der Baltschwiler AG rund 140 Personen, davon 73 Stimmberechtigte, zur Versammlung eingefunden.

Anpacken mit viel Herzblut ist die gelebte Philosophie beim Gewerbe Regio Frick-Laufenburg. Das wurde im Jahresbericht der Präsidentin mehrfach deutlich. Als grosses Highlight erwähnte Franziska Bircher die Zusammenarbeit der Gewerbevereine Geref, Regio Laufenburg, Staffeleggtal und GMS (Gansingen-Mettauertal- Schwaderloch) beim Projekt «Schule trifft Wirtschaft». Unter diesem Titel reihen sich gleich mehrere Veranstaltungen, welche Jugendlichen bei der Berufssuche aktiv unterstützen. Mit an Bord selbstverständlich auch Schulen, Eltern und Lehrbetriebe. Den jungen Leuten soll gemeinsam «ein Rundumangebot in Bezug auf die Berufswahl» geboten werden, betont Franziska Bircher. So findet als nächstes am 30. März in Etzgen eine Berufsschau für die Oberstufenschüler statt.

Diese Schau wird von nun an im Zweijahresrhythmus durchgeführt. In den Jahren dazwischen können sich die Jugendlichen an der Tischmesse in Frick einen Einblick in die grosse Berufsvielfalt in der Region verschaffen. Zu «Schule trifft Wirtschaft» gehören weiter auch die Berufstage in Frick und in Laufenburg. Sie finden vom 2. bis 4. April statt. Lehrpersonen und Gewerbe treffen sich dann abschliessend in einem lockeren Rahmen zum Grillhock am 2. Mai. Ein neues, frisch gestaltetes Logo schafft Wiederkennung und stiftet Identität für den gemeinsamen Auftritt aller Gewerbevereine beim Projekt «Schule trifft Wirtschaft».

Zusammen stark

Dass die Zusammenarbeit auch mit den Gemeinden und der Regionalpolizei sehr gut funktioniert, machte Franziska Bircher unter anderem mit dem Beispiel «Parksituation in Frick» deutlich. Mit Flyern, Plakaten und Medienberichten hatte der Geref im vergangenen Jahr einen Beitrag zu besseren übersicht der zur Verfügung stehenden Parkplätze geleistet. «Die Regionalpolizei ist nun aktuell wieder auf uns zugekommen. In Frick hat das Falschparkieren in den letzten drei Wochen wieder zugenommen. Die Polizei möchte bei der Bekämpfung nicht einfach Bussen verteilen», erklärte die Präsidentin. Vielmehr solle, wie auch schon in früheren Jahren präventiv mit Tafeln und Flyern auf das korrekte Parkieren aufmerksam gemacht werden. Der Geref bietet hier Hand. Um sich besser am Markt behaupten und mit gebündelten Kräften auftreten zu können, haben mehrere Firmen die «Multimedia Fricktal » gegründet. «Anpacken, nicht nur reden, um den Vorsprung zu behalten. So lautet der Geref-Tenor», nahm Franziska Bircher wieder Bezug auf ihr einleitendes Zitat.


Ob Bauhandwerk, Verkauf- Dienstleistungen oder Mitglieder: die Vorsitzenden in diesen Bereichen – Patrick Uebelmann, Daniel Müller, Beat Kunz und Esther Studer – zeigten in ihren Rückblicken ein reich befrachtetes Vereinsjahr 2018 auf. Der Ausblick auf das laufende Jahr verspricht eine ebenso grosse Vielfalt an Aktionen, Angeboten und Veranstaltungen. Da gehören unter anderem auch die beliebten Weihnachtsmärkte in Frick und Laufenburg dazu. Oder auch der Netzwerkanlass, der am 5. November im Rahmen von 125 Jahre AGV in Laufenburg mit Referent Dieter Kissling auf dem Programm steht. Weitere Veranstaltungen sind auf geref.ch zu finden. «Es ist enorm, was in diesem Kommis sionen geleistet wird», sparte Franziska Bircher nicht mit Lob.

Im Vorstand gibt es eine Veränderung. Doris Moser gibt ihr Amt als Aktuarin ab. Für ihre grosse Arbeit wurde ihr gedankt. Neu werden die administrativen Aufgaben von Vorstandsmitglied Esther Studer übernommen. Die Rechnung 2018 wie auch das Budget 2019 wurden mit grosser Mehrheit genehmigt.

Gewerbeschau wird verschoben

Normalerweise findet die grosse Gewerbeschau des Gewerbe Regio Frick-Laufenburg alle drei Jahre in Frick statt. Die nächste Schau wäre somit 2020 auf dem Plan. Weil aber der Vorstand das Konzept überarbeitet, beantragte er an der Versammlung von Montagabend eine Verschiebung um ein Jahr. Das wurde ebenso angenommen wie auch der Austragungsort. Mit grossem Applaus wurde zudem Bernhard Stöckli als OK-Präsident gewählt. Er übernimmt diese Aufgabe somit zum zweiten Mal. «Wir werden an der GV 2020 über das neue Konzept ausführlich informieren », versprach Franziska Bircher. Ein Versprechen gab auch der Fricker Vizeammann Christian Fricker in seiner Grussbotschaft ab. Das Gewerbe könne bei der Durchführung der Ausstellung auf die Unterstützung der Gemeinde zählen. Auch der Laufenburger Stadtammann überbrachte die besten Grüsse der Stadt und gratulierte dem Gewerbe für sein grosses Engagement.

Bericht: Susanne Hörth, NEUE FRICKTALER ZEITUNG


Impressionen

Fotos: Michael Schmid, grafikschmid.ch

Kontakt

GEWERBE REGION
FRICK-LAUFENBURG
Postfach
5070 Frick

info@geref.ch

ADRESSE

GEWERBE REGION FRICK-LAUFENBURG
Postfach
5070 Frick

Emailadresse für allgemeine Anfragen:
info@geref.ch